Mein geheimes Spionage-Logbuch

Veröffentlicht: 16. August 2014 in Allgemein
Schlagwörter:, , ,
Nachbarn_google

Screenshot einer Internet-Suchleiste. Das „Suchergebnis“ ist von mir.

Mein Radio belauscht heimlich meine Nachbarn!

Das ist zwar ganz interessant, wirkt aber leider, als würde ich rumspionieren. Was ich natürlich nicht tue. Freiwillig würde ich meinen Nachbarn nie die Privatsphäre klauen, aber wenn das Radio schon mal spinnt, kann ich auch nichts dafür…


 

„Mama, Mama! Ich hab Nudeln gekocht!“

„Super, Schatz!“

„Muss ich das Feuer im Topf selber ausmachen oder geht das von alleine aus?“

„…“

„Mama?“

„Ruf die Feuerwehr. Sofort!“


 

„Du Gabi, ich muss dir was erzählen.“

„Was denn?“

„Ne, nicht hier am Telefon. Ich komm grade rüber.“


 

„Und dann hat nämlich die Brigitte zur Gabi gesagt, sie hält es nicht mehr länger aus beim Werner, und es wissen ja sowieso alle, dass der Werner beim Grillfest letztes Jahr an der Ulrike rumgefummelt hat, obwohl die damals noch mit dem Bernd verheiratet war, das war, bevor der Bernd sich ins Koma gesoffen hatte, aber da hatte ja auch die Susanna noch nicht mit ihm Schluss gemacht, und überhaupt, dass die Susanna sich geoutet hat und im Urlaub mit dieser Babsi geknutscht hat, das hat die nur gemacht, um den Marco loszuwerden, der stalkt sie seit Jahren, der ist sowieso nicht mehr ganz beisammen seit er seine Mutter mit dem Johannes erwischt hat…“

„Warte kurz… wer war noch mal Brigitte?“


 

„Besorg‘s mir, du Sau! Ja, ja, jaaah!“


 

„Guten Tag, hier ist der Anrufbeantworter von Brigitte E. Ich bin zurzeit nicht erreichbar, bitte hinterlassen Sie eine Nachricht nach dem Ton.“

„Bitte, Brigitte, komm zu mir zurück!“


„Hallo, haben Sie kurz Zeit für eine kleine Umfrage?“

„Nicht schon wieder…“

„Super. Wir wollten nur wissen: sind Sie auch so genervt von Telefonumfragen?“


 

„Findest du auch, dass die Kim voll extrem ist in letzter Zeit?“

„Ja, politisch, ge? Und mit den schwarzen Haaren sieht die ja auch irgendwie gruselig aus, oder?“


 

„Sag mal, hast du manchmal Angst, dass dich wer abhört? Die NSA oder der BND?“

„Sollen die mich ruhig abhören. Ich hab nichts zu verbergen.“

 

 

Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Payback-Punkte keinen strafrechtlichen Versammlungsschutz genießen sollten.

 

Kommentare
  1. Pinguru sagt:

    Ich habe das auch mal bei google eingegeben und ich finde es abartig und gleichzeitig beeindruckend das es wirklich zu jedem möglich und unmöglichen Scheiß Websits und Foren gibt!
    Ich meine schön das es Meinungsfreiheit gibt, aber muss deswegen gleich jeder seine Meinung und seine Probleme veröfentlichen?

    Gefällt mir

Schreib einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s